Angebote zu "Wahres" (44 Treffer)

Kategorien

Shops

Kann man wahres Wissen erlangen? - aufgezeigt a...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kann man wahres Wissen erlangen? - aufgezeigt am Beispiel des Höhlengleichnisses Platons ab 9.99 € als Taschenbuch: 2. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Theologie,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Entscheide dich jetzt!
16,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Unsere Zukunft, aber auch die Zukunft unserer Welt liegt in uns. Wir sind nur eine Entscheidung davon entfernt. Diese Entscheidung ist so kraftvoll, so wirkungsvoll, dass sie Auswirkungen auf all unsere Lebensbereiche hat. Wenn es uns gelingt, der oder die zu werden, die wir sein wollen, können wir uns und unsere Welt heilen. In gewohnt klarer, motivierender Weise führt Bestsellerautor Neale Donald Walsch uns zum Kern unseres Seins. Dorthin, wo unser wahres Selbst darauf wartet, Verwirklichung zu erlangen.

Anbieter: Pranahaus
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Ja ... alle Lust will Ewigkeit!
14,40 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Dieses Buch hat die Kraft, zu transformieren, zu erinnern und den Suchenden oder Angekommenen immer wieder dahin zu führen, wo sein wahres Wesen ist: nämlich hierhin, keiner Veränderung unterworfen, immer wieder erscheinend, sich offenbarend. Was der Autor hier vermittelt, ist reinstes Advaita, eine Betrachtung des Lebens aus nondualer Sicht. Es gibt nichts außer Bewusstsein. Die Grenzen von 'ich & du' existieren lediglich in unserer Vorstellung. Wer hierfür offen ist, kann in der einfachen Erkenntnis, dass der Verlust der Illusion persönlicher Täterschaft die größte Befreiung ist, die Lösung all seiner Probleme finden. Nun lebt sich ein Leben ohne Wünsche, Hoffnungen und Erwartungen. Jeder, der wirklich in der Lage ist, über die Worte hinauszugehen, die hier geschrieben sind und den Spirit des Absoluten in sich aufnimmt, wird eine grundlegend andere Sichtweise auf das Leben erlangen. Nun braucht es nichts weiter, als das Leben zu leben ... und zwar vollkommen ohne dich.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Ja ... alle Lust will Ewigkeit!
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Dieses Buch hat die Kraft, zu transformieren, zu erinnern und den Suchenden oder Angekommenen immer wieder dahin zu führen, wo sein wahres Wesen ist: nämlich hierhin, keiner Veränderung unterworfen, immer wieder erscheinend, sich offenbarend. Was der Autor hier vermittelt, ist reinstes Advaita, eine Betrachtung des Lebens aus nondualer Sicht. Es gibt nichts ausser Bewusstsein. Die Grenzen von 'ich & du' existieren lediglich in unserer Vorstellung. Wer hierfür offen ist, kann in der einfachen Erkenntnis, dass der Verlust der Illusion persönlicher Täterschaft die grösste Befreiung ist, die Lösung all seiner Probleme finden. Nun lebt sich ein Leben ohne Wünsche, Hoffnungen und Erwartungen. Jeder, der wirklich in der Lage ist, über die Worte hinauszugehen, die hier geschrieben sind und den Spirit des Absoluten in sich aufnimmt, wird eine grundlegend andere Sichtweise auf das Leben erlangen. Nun braucht es nichts weiter, als das Leben zu leben ... und zwar vollkommen ohne dich.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Franken vegetarisch
25,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Kulinarisch - vegetarisch - fränkisch! Die fränkische Küche, das bedeutet für die meisten: Schäufele, Drei im Weckla oder gebackener Karpfen. Doch Franken geht auch vegetarisch! Das liegt nicht zuletzt am Knoblauchsland, Bayerns größtem zusammenhängenden Gemüseanbaugebiet in der Mitte des Städtedreiecks Nürnberg-Fürth-Erlangen. Ein wahres Eldorado für Vegetarier, Veganer und ernährungsbewusste Allesesser! Marianne J. Voelk kreiert aus regionalen Zutaten neue fantastische Rezepte und entstaubt traditionelle – für eine frische, moderne Küche. Nach Jahreszeiten gegliedert bietet das Buch viele köstliche Gerichte mit allem, was im Knoblauchsland wächst und gedeiht. Infos rund um Historie, Anbau und vegetarische Ernährung vervollständigen den Lesegenuss. Eine kulinarische Einladung in das grüne Herz der Region! Im Knoblauchsland gibt’s nicht nur Knoblauch: über 60 kreative vegetarische Gerichte mit mehr als 50 Gemüse- und Obstsorten – und vielen frischen Kräutern. - Mit Tipps zu veganen Ersatzzutaten - Überblick zu vegetarischer Ernährung im Allgemeinen - Mit geschichtlichen Infos und Anbauplan - Inklusive Übersicht zu Gemüseerzeugern und -anbietern sowie Wochenmärkten in der Region.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Franken vegetarisch
36,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Kulinarisch - vegetarisch - fränkisch! Die fränkische Küche, das bedeutet für die meisten: Schäufele, Drei im Weckla oder gebackener Karpfen. Doch Franken geht auch vegetarisch! Das liegt nicht zuletzt am Knoblauchsland, Bayerns grösstem zusammenhängenden Gemüseanbaugebiet in der Mitte des Städtedreiecks Nürnberg-Fürth-Erlangen. Ein wahres Eldorado für Vegetarier, Veganer und ernährungsbewusste Allesesser! Marianne J. Voelk kreiert aus regionalen Zutaten neue fantastische Rezepte und entstaubt traditionelle – für eine frische, moderne Küche. Nach Jahreszeiten gegliedert bietet das Buch viele köstliche Gerichte mit allem, was im Knoblauchsland wächst und gedeiht. Infos rund um Historie, Anbau und vegetarische Ernährung vervollständigen den Lesegenuss. Eine kulinarische Einladung in das grüne Herz der Region! Im Knoblauchsland gibt’s nicht nur Knoblauch: über 60 kreative vegetarische Gerichte mit mehr als 50 Gemüse- und Obstsorten – und vielen frischen Kräutern. - Mit Tipps zu veganen Ersatzzutaten - Überblick zu vegetarischer Ernährung im Allgemeinen - Mit geschichtlichen Infos und Anbauplan - Inklusive Übersicht zu Gemüseerzeugern und -anbietern sowie Wochenmärkten in der Region.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Der Glücksbegriff bei Aristoteles und Epikur. E...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Philosophie - Philosophie der Antike, Note: 1,0, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsch, Abstract: Was ist Glück und ist es Zufall, dass manche Menschen trotz schlechter Lebensumstände glücklicher sind als die, die im Überfluss zu leben scheinen? Das Streben nach Glück ist so alt wie die Menschheit selbst. Früher wie auch heute ist es das höchste Ziel des Menschen ein glückliches Leben zu führen. Doch was genau ist Glück und woher kommt es? In unserem Sprachgebrauch wird der Begriff des Glückes meist dazu verwendet um positive Emotionen auszudrücken. Doch im Grunde genommen wird der Begriff des Glücks subjektiv gemessen und bedeutet für jeden etwas anderes. Während der eine mit Reichtum wahres Glück assoziiert, ist es für den nächsten die Freiheit tun und machen zu können was er möchte. Für den Kranken ist das Glück die Gesundheit und für den Gefangenen die Freiheit. Unbestreitbar jedoch ist: ,,Alle Menschen wollen glücklich sein.' Bereits in der Antike beschäftigten sich die Philosophen mit Fragen wie, was Glückseligkeit überhaupt sei und wie man diese erlangen konnte. Aristoteles greift einige Positionen seiner Vorgänger wie Platon und Euklid auf. Mit seiner Nikomachischen Ethik gelingt ihm ein Leitfaden, der dabei helfen soll sich auf die wahren Werte zu konzentrieren. Seine Schrift ist einen Wegweiser, der vor dem falschen Eifer schützen und veranschaulichen soll, wie zu Handeln sei um ein guter Mensch zu werden und ein glückliches Leben zu führen. Auch Epikur liefert eine Beschreibung des Glücks. Im Gegensatz zu Aristoteles liegt das Glück bei ihm jedoch nicht in der Handlung selbst sondern in der Lust. In dieser Arbeit wird ein Vergleich zwischen dem Verhältnis von Glück und Lust bei Aristoteles und Epikur angestellt. Zunächst soll genauer betrachtet werden, inwiefern Aristoteles eine Theorie liefert um Glückseligkeit zu erlangen und was genau er unter ,,eudaimonia' versteht. Da jedes menschliche Handeln auf etwas zielt, es also verschiedene erstrebte Güter gibt, werde ich zunächst den Unterschied zwischen diesen individuellen Gütern und dem höchsten Gut erläutern. Im weiteren Verlauf der Arbeit werde ich mich mit der Lust und Tugend bei Aristoteles befassen und untersuchen was diese beiden Komponenten für Epikur bedeuten. Anschließend werde ich die Glücksethiken der beiden Autoren vergleichen. Im Laufe dieses Vergleiches werden die Parallelen der beiden Denker prägnant sein.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Der Glücksbegriff bei Aristoteles und Epikur. E...
15,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Philosophie - Philosophie der Antike, Note: 1,0, Ruhr-Universität Bochum, Sprache: Deutsch, Abstract: Was ist Glück und ist es Zufall, dass manche Menschen trotz schlechter Lebensumstände glücklicher sind als die, die im Überfluss zu leben scheinen? Das Streben nach Glück ist so alt wie die Menschheit selbst. Früher wie auch heute ist es das höchste Ziel des Menschen ein glückliches Leben zu führen. Doch was genau ist Glück und woher kommt es? In unserem Sprachgebrauch wird der Begriff des Glückes meist dazu verwendet um positive Emotionen auszudrücken. Doch im Grunde genommen wird der Begriff des Glücks subjektiv gemessen und bedeutet für jeden etwas anderes. Während der eine mit Reichtum wahres Glück assoziiert, ist es für den nächsten die Freiheit tun und machen zu können was er möchte. Für den Kranken ist das Glück die Gesundheit und für den Gefangenen die Freiheit. Unbestreitbar jedoch ist: ,,Alle Menschen wollen glücklich sein.' Bereits in der Antike beschäftigten sich die Philosophen mit Fragen wie, was Glückseligkeit überhaupt sei und wie man diese erlangen konnte. Aristoteles greift einige Positionen seiner Vorgänger wie Platon und Euklid auf. Mit seiner Nikomachischen Ethik gelingt ihm ein Leitfaden, der dabei helfen soll sich auf die wahren Werte zu konzentrieren. Seine Schrift ist einen Wegweiser, der vor dem falschen Eifer schützen und veranschaulichen soll, wie zu Handeln sei um ein guter Mensch zu werden und ein glückliches Leben zu führen. Auch Epikur liefert eine Beschreibung des Glücks. Im Gegensatz zu Aristoteles liegt das Glück bei ihm jedoch nicht in der Handlung selbst sondern in der Lust. In dieser Arbeit wird ein Vergleich zwischen dem Verhältnis von Glück und Lust bei Aristoteles und Epikur angestellt. Zunächst soll genauer betrachtet werden, inwiefern Aristoteles eine Theorie liefert um Glückseligkeit zu erlangen und was genau er unter ,,eudaimonia' versteht. Da jedes menschliche Handeln auf etwas zielt, es also verschiedene erstrebte Güter gibt, werde ich zunächst den Unterschied zwischen diesen individuellen Gütern und dem höchsten Gut erläutern. Im weiteren Verlauf der Arbeit werde ich mich mit der Lust und Tugend bei Aristoteles befassen und untersuchen was diese beiden Komponenten für Epikur bedeuten. Anschliessend werde ich die Glücksethiken der beiden Autoren vergleichen. Im Laufe dieses Vergleiches werden die Parallelen der beiden Denker prägnant sein.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot
Kann man wahres Wissen erlangen? - aufgezeigt a...
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kann man wahres Wissen erlangen? - aufgezeigt am Beispiel des Höhlengleichnisses Platons ab 6.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks,

Anbieter: hugendubel
Stand: 06.12.2019
Zum Angebot